Bürozeiten: Mo-Do: 09:00 Uhr - 17:00, Fr: 09:00 - 15:00 Uhr Telefon: +49 (0) 251 14981680 Telefax: +49 (0) 251 14981685 E-Mail:
Immobilienmakler Münster, Coesfeld, Warendorf | Logo Immobilien Münster, Coesfeld, Warendorf! MaklerinMünster, Margherita Magri Immobilien Engagiert, innovativ, kompetent, authentisch, ehrlich Stilpunkte Lifestyle Guide Auszeichnung Top Immobilienmakler von FOCUS, CHIP, Capital

Das Solarkataster

Aus Sonne Strom erzeugen – es könnte doch alles so einfach sein. Keine Abhängigkeit von Gas aus anderen Ländern, CO²-Ausstoß reduzieren, die eigenen Ausgaben senken. Aber zunächst stellt sich Hauseigentümern natürlich die Frage: Ist meine Immobilie überhaupt dazu geeignet, Solarenergie zu erzeugen? Kann auf meiner Dachfläche eine Photovoltaikanlage angebracht werden?

Um diese Fragen unverbindlich beantwortet zu bekommen, ohne direkt den entsprechenden Fachbetrieb bemühen und dann gleichzeitig unter Umständen schon ein Verkaufsgespräch führen zu müssen, steht das Solarkataster online zur Verfügung.

Das auch Solaratlas genannte digitale Hilfsmittel ist mittlerweile für fast alle Bundesländer verfügbar. Anhand von hinterlegten Karten, in denen die Bebauung detailliert eingezeichnet ist, können Immobilieneigentümer sich anzeigen lassen, ob die Dachausrichtung ihrer Immobilie und der Neigungswinkel der Dachfläche die Installation einer Photovoltaikanlage sinnvoll machen.

Wenn sich Eigentümer im Internet umschauen und unverbindlich über derartige Anlagen informieren möchten, bekommen sie häufig die Information ausgespuckt, dass eine Ausrichtung nach Süden und ein Neigungswinkel von 30 bis 35 Grad optimal sind. Das stimmt natürlich, bedeutet aber nicht, dass weniger optimal ausgerichtete Dächer für eine Solaranlage nicht infrage kommen.

An dieser Stelle kommt auch das Solarkataster ins Spiel. Anhand von verschiedenen Farben zeigt die Karte das Potenzial der entsprechenden Dachfläche. Auch die Ausrichtung ist sofort zu erkennen, da diese Karte wie gewohnt nach Norden ausgerichtet ist. Und so zeigt sich auch schnell, dass auch Dächer, die nicht den idealen Neigungswinkel und die perfekte Ausrichtung haben, dennoch effektiv Solarenergie erzeugen können.

Seine Daten nimmt das Solarkataster aus Luftbildern. Schornsteine oder beispielsweise Fenster werden von hochauflösenden Fotos erfasst, sodass die verfügbare Dachfläche sehr genau berechnet werden kann. Monatlich werden diese Daten aktualisiert.

Außerdem bietet die Internetpräsenz des Solarkatasters von Nordrhein-Westfalen Hinweise dazu, wie der Bau einer Solaranlage umgesetzt werden kann. Das Potenzial, das die Stromgewinnung durch Photovoltaikanlagen in Deutschland hat, ist bei Weitem nicht ausgeschöpft. Auch Anlagen, deren Ausrichtung oder Neigung nicht dem Idealfall entsprechen, können sehr effizient sein. Mit einem veränderten Bewusstsein für die Herkunft der Energie und einer vereinfachten Zugänglichkeit zu Informationen – wie eben durch das Solarkataster – kann und wird sich in der nächsten Zeit hoffentlich einiges bewegen.

 

https://www.energieatlas.nrw.de/site/karte_solarkataster